KontaKT

Maximilian Buchmayr

Heigerleinstr. 36/16

A-1160 Wien

Tel.:        +43-664-245 7715

E-Mail:    maximilianbuchmayr@outlook.com

TANTRAwege

Tantra - dieser Begriff hat in der heutigen Zeit einen etwas zwielichtigen Ruf bekommen. Viele Menschen denken dabei vermutlich an Gruppensex mit Räucherstäbchen und ganz sicher nicht an etwas, was man als "anständiger Mensch" praktizieren könnte (oder es zumindest nicht zugeben sollte).

Dieser "schlechte Ruf" des Tantra hat allerdings auch schon eine Tradition, die wohl schon aus der Zeit herrührt, in der die ursprünglichen Tantrischen Lehren entstanden sind, also in einer vorbuddhistischen und wahrscheinlich sogar vorhinduistischen Zeit. Tantra war immer ein Weg für mutige Frauen und Männer, die sich jenseits des Mainstreams bewegen, die bereit sind, aus ihrer Komfortzone zu steigen und so wirkliche Veränderung in ihrem Leben zuzulassen. 

Was hat es also mit Tantra wirklich auf sich? Und ist das ein Praxisweg, der vielleicht auch für dich geeignet sein könnte?

Wirklich beantworten kannst du diese Frage vermutlich erst, wenn du es ausprobiert hast. Alles was ich dir hier sagen kann, sind bestenfalls eine paar unzulängliche Hinweise auf etwas, was viel größer ist, als es mit Worten beschrieben werden könnte.

Tantra ist ein spiritueller Entwicklungs- und Selbsterfahrungsweg, der alle Facetten der menschlichen Existenz mit einbezieht. Daher auch Körperlichkeit und Sexualität. Aber auch innere Gefühlswelten, mentale Strukturen, Gewohnheiten - alles, was in so einem vielfältigen, bunten Menschenleben eben vorkommt.

Und das grundlegende Konzept von Tantra ist: Alles, was da ist, ist Energie. Weder gut noch schlecht, jenseits jeder Bewertung. Diese Energie kannst du dir zunutze machen. Einerseits um dein irdisches Leben freudvoller und energiegeladener zu machen. Und letztlich aber auch dazu, um all das, was im irdischen Daseinskreislauf Leiden verursacht, zu transformieren, zu transzendieren und auch so, wie auf den BUDDHAwegen, zu einem GLÜCK zu finden, das keine Ursachen mehr benötigt.

Zwänge und vorgegeben Lehrpläne, an die man sich zu halten hat, gibt es dabei nicht. Tantra ist eine Sammlung von energetischen Kochrezepten, von denen du die auswählst, die du für dich als sinnvoll erachtest. Tantra ist aber auch eine Lebenseinstellung, eine Sichtweise auf die Welt und eine sehr erwachsene Möglichkeit, das Leben mit all seinen Facetten in die eigene Hand zu nehmen und von der Opferrolle in die aktiv gestaltende Rolle eines/r selbstbestimmten "Magiers / Magierin" zu wechseln, der die volle Verantwortung über sein Glück und über sein GLÜCK selbst übernimmt.

 

Die TANTRAwege und BUDDHAwege ergänzen sich sinnvollerweise zu einem sehr umfassenden großen Ganzen.

 

Und wenn du neugierig darauf bist, wie die Köstlichkeiten dieses Buffets schmecken, gibt es dafür nur eine Möglichkeit: ausprobieren. 

Neue Termine ab Jänner 2020