Glück ist eine Frage der Entscheidung, 

nicht der äußeren Umstände.

"Alle Menschen, so verschieden sie auch sein mögen, haben eines gemeinsam:
sie möchten glücklich sein."

Der 14. Dalai Lama, Tenzin Gyatso

falls Du Auf der Ganz Dringenden Suche nach dem Einwahllink für die ZOOM-Meditationen bist - Hier ist er:

 https://zoom.us/j/5273173417

(bitte ca. 5 Minuten vor dem jeweiligen Termin einloggen)

Der Wunsch, glücklich zu sein - ein Wunsch, den wir wohl alle haben.

Was nehmen wir nicht alles auf uns, um dieses Glück zu finden.

Und wie selten endet diese Suche dort, wo wir es uns erhofft haben.
Wie oft müssen wir uns rückblickend eingestehen, dass unser Streben nach Glück,
unser Denken und unsere Handlungen uns eher in Leid und Situationen verstrickt haben,
die wir so ganz sicher nicht wollten.
 

Wo ist es zu finden, das Glück, das bleibt?

 

Letztlich kannst diese Frage natürlich nur du für dich selbst beantworten.

 

Die schlechte Nachricht ist:
Es gibt keine Pillen, keine Patentrezepte, keine Handlungsanweisungen, die dich schnell, sicher und auf direktem Weg zu deinem Glücklichsein bringen. 

Die gute Nachricht ist:
Es gibt GLÜCKSwege, die du Schritt für Schritt gehen kannst, die Räume öffnen, in denen dieses Glücklichsein in dir schon immer vorhanden war. Es geht nicht darum, deinem Leben irgendetwas hinzuzufügen, was bis jetzt gefehlt hat. Es geht vielmehr darum, das wegzulassen, was diesen Glückzustand verdeckt, der immer schon da war, und der die ursprüngliche und innerste Essenz unseres Wesens ist.

Über die GLÜCKSwerkstatt

 

Die Glückswerkstatt ist ein Ort, wo Menschen, die auf dem Weg zu ihrem GLÜCK (warum ich dieses Wort in diesem Kontext in Großbuchstaben schreibe, erfährst du in meinem Blogbeitrag "Das Glück und das GLÜCK") sind, andere Menschen treffen, und sich dort austauschen, gemeinsam wachsen, dazulernen und praktizieren können.

Sind wir Buddhisten? Ein ganz klares und eindeutiges Jein. Viele der Methoden und Sichtweisen, die wir verwenden, stammen aus dem tantrischen Buddhismus. Aber im Grunde genommen sind wir überhaupt keine -isten. Wir sind keine blinden Anhänger einer Lehre, vertreten keine Dogmen, sondern wir testen, was uns gut tut und was für uns funktioniert und wir haben kein Problem damit, traditionelle Methoden an den aktuellen Stand unserer Gesellschaft so anzupassen, dass sie gut zu unseren Lebensumständen und Bedürfnissen passen.

Buddha, das ist für uns nicht primär ein Lehrer, dem wir irgendetwas glauben müssen, sondern ein symbolisches Beispiel dafür, dass es jedem Menschen möglich ist, mentale Grenzen zu sprengen, und das unfassbare Wunder zu leben, das in jedem von uns vorhanden ist.

Unser Weg ist ein Weg der freudvollen Erfahrung. Ein Gedankengebäude, auf das wir uns dabei immer wieder stützen, ist die Integrale Sichtweise, so wie sie beispielweise von Ken Wilber, Veit Lindau, aber mittlerweile auch von vielen anderen Menschen, die auf dem Weg der Entwicklung und des Wachstums unterwegs sind, vertreten wird.

ÜBER MICH

Mein Name ist Maximilian Buchmayr.

Ich bin weder ein Guru, noch ein Erleuchteter, sondern einfach ein Mensch, der schon seit vielen Jahre auf GLÜCKSsuche ist, und auf diesem Weg, viel gefunden hat, was für mich nicht funktioniert hat (was auch eine wertvolle Erfahrung ist), aber glücklicherweise auch vieles, was für mich gut anwendbar ist, und von dem auch viele meiner Wegbegleiter glaubhaft versichern, dass es Ihnen auf ihrer Lebensreise eine wertvolle Hilfe ist.

Meine ursprünglichen spirituellen Wurzeln liegen im Christentum, aber in den vergangenen 2 Jahrzehnten habe ich mich vor allem mit dem tibetischen Buddhismus beschäftigt, habe meine Erfahrungen im westlichen Tantra gemacht, und von einigen spirituellen Lehrern eine ganze Menge lernen dürfen. Ich habe mich mit Systemischer Aufstellungsarbeit und westlicher Psychologie befasst, und bin mit vielen Methoden traditioneller und moderner Sinnsuche vertraut.

Was ich bei dieser Suche immer wieder vermisst habe,  ist eine Form des gemeinsamen Praktizierens, die in unsere Gesellschaft und in unsere Zeit passt. Bei institutionalisierten Religionen wurde ich nicht fündig, und auch in den Jahren, wo ich allein praktiziert und gelernt habe, hat mir etwas gefehlt. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass der Mensch als soziales Wesen, sich am besten in einer Gemeinschaft und im Austausch mit anderen entwickelt, und das war der Grund dafür, warum ich die Buddhawerkstatt ins Leben gerufen habe.

Wenn du neugierig bist, ob du in der Begegnung mit mir, unserer Gruppe und der Buddhawerkstatt auch für dich etwas Wertvolles und Nützliches herausholen kannst, freue ich mich, wenn du einfach bei einem unserer Praxisabende oder in einem Einführungsworkshop vorbeischaust oder mit mir persönlich Kontakt aufnimmst (Telefon, Mail oder ein persönliches Treffen), denn das Lesen von Texten allein deckt ja nur einen ganz kleinen Teil von dem ab, was es wirklich zu erfahren gibt.

In diesem Sinne freue ich mich auf dich und auf das, was wir einander zu schenken haben.

 
KontaKT

Maximilian Buchmayr

Heigerleinstr. 36/16

A-1160 Wien

Tel.:        +43-664-245 7715

E-Mail:    maximilianbuchmayr@outlook.com